Bambus

Ausläuferbildende Bambusarten

Wuchernder Bambus - als Solitär- und als Heckenpflanze ein...

Bambus ohne Wurzelausläufer

Bambus ohne Wurzelausläufer- dekorativ und einfach zu...

Top offers
Campbell Bamboo

Campbell Bamboo

16,50 € *
Campbell Bamboo

Campbell Bamboo

16,50 € *
Bestseller
Bamboo

Bamboo

16,50 € *
Bamboo

Bamboo

16,50 € *
golden bamboo

golden bamboo

15,75 € *
bamboo black pearl

bamboo black pearl

16,50 € *
Bisset Bamboo

Bisset Bamboo

15,75 € *
golden Bamboo

golden Bamboo

15,75 € *

Bambus - exotisch, dekorativ und vielseitig

Seit vielen Jahren schon gehört Bambus zu den beliebtesten Gartenpflanzen. Trotz der ursprünglich exotischen Herkunft können viele Bambusarten auch in unserm gemäßigten Klima problemlos angepflanzt werden. Bambus im Garten ist deshalb nicht nur vielseitig verwendbar und ein wunderschöner Blickfang, sondern auch absolut pflegeleicht. Mit beinahe 50 verschiedenen Arten und weit über 1000 Sorten ist Bambus eine überaus vielfältige Pflanzenfamilie, die zu den Süßgräsern gehört. In seiner ursprünglichen Heimat Ostasien gibt es Arten, die mehr als 40 m hoch werden können. Dort wachsen die Pflanzen in riesigen Wäldern und Hainen heran und haben auch kommerziell eine große Bedeutung. In unseren gemäßigten Klimazonen ist Bambus indes eine reine Gartenpflanze. Die subtropischen Bambusarten werden oftmals auch als "echter" Bambus bezeichnet und können in den gemäßigten Klimazonen nicht als reine Freilandpflanzen im Garten kultiviert werden, denn diese Arten sind nicht winterhart. Bei uns werden im Wesentlichen zwei verschiedene Gattungen im Garten verwendet. Zum einen sind das die Phyllostachys Arten, zum anderen die Fargesia Arten.

Unterschied zwischen Phyllostachys und Fargesia

Alle Bambusarten wachsen aus Wurzelstöcken heraus. Die einzelnen Halme erreichen noch im Jahr des Austriebs ihre endgültige Höhe. Die Wurzelstöcke, auch Rhizome genannt, breiten sich unter der Erde aus. Bei den Phyllostachys Arten bilden die Rhizome sehr ausgedehnte Ausläufer, sodass die Pflanzen rasend schnell große Bereiche des Gartens einnehmen können, wenn ihre Ausbreitung nicht entsprechend eingedämmt wird. Daher sollten Sie, wenn Sie aus der Gattung Phyllostachys Bambus pflanzen, unbedingt eine Rhizomsperre einbauen. So können Sie die Ausbreitung der Bambus Pflanzen auf den gewünschten Bereich beschränken. Bambus Pflanzen aus der Gattung Fargesia entwickeln ebenfalls Rhizome. Doch diese bilden keine so großen Ausläufer, sodass Sie aus der Gattung Fargesia bedenkenlos Bambus pflanzen können ohne eine Rhizomsperre zu verwenden. Es lohnt sich also schon bevor Sie Bambus kaufen gut zu überlegen, ob es eine Pflanze aus der Gattung der Phyllostachys oder Fargesia Gattung sein soll. Unter den Phyllostachys Arten gibt es viele Sorten, die eine beachtliche Größe erreichen können und mit ihren dicken Halmen und dem immergrünen Laub ein beeindruckender Blickfang im Garten sind. Bambusarten aus der Gattung der Fargesia werden auch als Schirmbambus bezeichnet. Die meisten Arten sind nicht ganz so wuchsstark und passen daher auch perfekt in kleine Gärten. Charakteristisch und sehr dekorativ ist der leicht überhängende Wuchs dieser Pflanzen.

Robust, pflegeleicht und winterhart

Gartenbambus ist grundsätzlich sehr robust und pflegeleicht. Fast ausnahmslos lieben alle Bambus Pflanzen einen sonnigen bis halbschattigen Standort. Ausnahme bilden einige Fargesia Sorten, wie etwa der schwarze Schirmbambus, die sich im Schatten wohlfühlen. Alle Sorten, die als Gartenbambus zur Verwendung in unserem gemäßigten Klima angeboten werden, sind absolut winterhart und bedürfen keiner großen Pflege. Sie kommen mit normalem Gartenboden zu Recht, sind schnittverträglich, müssen aber nicht unbedingt zurückgeschnitten werden. Die beste Bambus Pflanzzeit ist das Frühjahr. Da unsere Bambus Pflanzen jedoch im Topf angeboten werden, können Sie ganzjährig pflanzen und müssen bei unserem Bambus keine Pflanzzeit beachten.

Verwendung von Bambus im Garten

Sehr gut können Sie Gartenbambus pflanzen, um eine Bambushecke anzulegen. Eine Bambushecke eignet sich hervorragend aufgrund der immergrünen Bambusblätter als ganzjähriger Sichtschutz. Wenn Sie für eine Bambushecke Bambus kaufen, sollten Sie je nach Sorte 2 bis 4 Pflanzen pro laufenden Meter pflanzen. Bambus eignet sich bei der Gartengestaltung bei Weitem nicht nur als Bambushecke. Sie können Bambus auch kaufen, um ihn in Einzelstellung oder als Gruppenbepflanzung zur Geltung zu bringen. Als Solitär oder im Kübel gepflanzt ist eine Bambus Pflanze ein dekoratives und imposantes Gestaltungselement im Garten, auf der Terrasse oder in Innenhöfen. Ein kleiner Bambushain aus mehreren Pflanzen verzaubert jeden Hausgarten in eine grüne Oase. Aufgrund seiner Vielseitigkeit ist Bambus im Garten kaum mehr wegzudenken. Für nahezu jeden Gartenstil können Sie bedenkenlos Bambus kaufen, denn Sie können im asiatisch gestalteten Garten genauso gut Bambus pflanzen wie im modernen Hausgarten. Mit seinem immergrünen Laub ist Bambus im Garten ein perfekter Pflanzpartner für unzählige Stauden und Sträucher, die ebenfalls einen sonnigen bis halbschattigen Standort lieben. Ein besonders schönes Bild ergibt Bambus zusammen mit Funkien, Rhododendren und Azaleen oder in Nachbarschaft zum roten Fächerahorn.

Zahlungsarten Zahlungsarten