Kletterpflanzen

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 28 von 28

Kletterpflanzen: Rankpflanzen voll im Trend

Sie wachsen und blühen an Mauern, Zäunen und Umzäunungen. Kletterpflanzen eignen sich nicht nur ideal zur Verschönerung von Bauwerken. Rankpflanzen bieten außerdem einen idealen Lebensraum für Vögel, Kleintiere und Insekten. Die Fassadenbegrünung fördert die Biodiversität. Das macht den heimischen Garten zu einem echten Wohnort für viele Kleintiere und Insekten, die für unser Ökosystem unentbehrlich sind. Kletterpflanzen gibt es in allen möglichen Variationen: als wunderschön blühende Kletterpflanze wie die gelbe Kletterrose, immergrüne und winterharte Kletterpflanze wie den Winterjasmin, mit verschiedenen Düften und vieles mehr. Rankenpflanzen benötigen wenig Bodenfläche und sind daher besonders geeignet, wenn wenig Platz vorhanden ist.

In dicht bebauten Gebieten steht nicht jedem ein großer Garten zur Verfügung. In manchen Straßen fehlen die Vorgärten sogar ganz. Fassadenbegrünung kann das Straßenbild jedoch erheblich verschönern und das Lebensumfeld angenehmer machen. Fassadengrün ist dabei eine schöne Lösung, denn die Idee dahinter ist einfach umsetzbar: Je mehr Blumen und Pflanzen, desto schöner und angenehmer der Anblick der Straße.

Kletterpflanzen bieten die unterschiedlichsten Vorteile

Einige blühende Kletterpflanzen haben neben Ihrer farbenfrohen Blütenpracht einen bezaubernden Duft. Sie alle durchlaufen die Jahreszeiten mit unterschiedlichen Blüten, Früchten und Veränderungen der Blattfarbe. Wilder Wein ist ein perfektes Beispiel für die unterschiedliche Blätterpracht passend zur Jahreszeit. Jede Kletterpflanze bringt Ruhe und Schönheit mit sich. Zudem können immergrüne Kletterpflanzen wie der Jasmin die Monotonie von Ziegeln und Beton durchbrechen und so den Mangel an Grünflächen ein Stück weit kompensieren. Gegen eine Wand gepflanzt, haben schnell wachsende Rankpflanzen wie ein Chinesischer Blauregen eine isolierende Wirkung und eine Schutzfunktion gegen Geräusche und Temperaturschwankungen.

Als Hecken-Ersatz im Garten

Ein Nachteil der meisten Hecken ist, dass sie oft viel Platz benötigen, um hoch und blickdicht zu werden. Sogar relativ schmale Exemplare, wie der Lorbeer 'Genolia'® oder Taxus media 'Hillii'. Daher ist der steigende Platzbedarf der größte Nachteil einer guten Sichtschutzhecke. Wenn der Platz eines Gartens also begrenzt ist, kommt schnell der Gedanke auf, dass eine lebende Hecke keine Option für mehr Privatsphäre sei. Doch diesen Mythos können wir auflösen! Die Hedera, auch Efeu genannt, zum Beispiel braucht kaum Platz in der Breite. Die Hedera kann als immergrüner Hecken gegen einen bestehenden Zaun gepflanzt oder in einen Drahtzaun eingeflochten werden.

Blühende Kletterpflanzen als farbenfroher Eyecatcher!

Kombinieren Sie mehrere Sorten mit unterschiedlicher Blütezeit an Ihrem Zaun oder Ihrer Umzäunung, um sich möglich lange an einer Wand voller Blumen zu erfreuen. Die Pflanzen verleihen Ihrem Garten viele Farbkombinationen und köstliche Düfte. Wenn Sie es neben einer Blütenbracht auch noch unaufwändig mögen, können wir Ihnen besonders die Kletter Hortensie empfehlen.

Viele Möglichkeiten zur Begrünung

Die Möglichkeiten der Begrünung durch Kletterpflanzen im Garten sind groß. Über die Ästhetik hinaus gibt es so viele positive Effekte, die in Bezug auf Ihr Wohlbefinden erzielt werden können. Entdecken Sie die wohltuende Wirkung der Gartenarbeit und erschaffen Sie Ihre eigene Wohlfühloase als Rückzugsort. In unserem Online Shop Intragarten bieten wir Ihnen Kletterpflanzen in viele Größen und Sorten – für jeden Geschmack.

Zahlungsarten Zahlungsarten