Lebensbaum

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 4 von 4

Thuja eine vielversprechende Heckenpflanze

Gartenbesitzer, die in ihrem Garten eine hohe Koniferenhecke pflanzen möchten, sind mit der Entscheidung für eine Thuja-Hecke gut beraten. Die vielen Vorteile dieser Heckenpflanze machen es dem Gartenliebhaber leicht. Ein Vorteil der Thuja ist, dass sie auf fast jedem Boden gut wächst. Die Thuja ist auch sehr widerstandsfähig und kann verschiedenen Wetterbedingungen standhalten. Auch an ihren Standort stellt die Thuja wenig Ansprüche: Sie verträgt sowohl Sonnenschein als auch Halbschatten.

Das schöne Grün der schuppenförmigen Blätter sorgt für Harmonie und Ruhe in Ihrem Garten. Die grüne Wand der immergrünen Thuja lässt sich in vielen Gartenkonzepten kombinieren. Egal, ob es sich um einen ländlichen Garten oder einen modernen Garten handelt, dieser immergrüne Strauch wird Ihren Garten mit Sicherheit schmücken und einen Mehrwert bieten. Stadtgärten sind normalerweise nicht sehr groß, aber selbst dann gibt es Möglichkeiten mit Thuja. Eine gute Wahl ist Thuja-Smaragd, weil diese Art leichter kleiner zu halten ist. Die Thuja kann in eine formale, klassische Heckenform geschnitten werden. Die Thuja kann jedoch auch in informellen und sogar landwirtschaftlichen Gartenstilen gepflanzt werden, sowohl in Heckenform als auch einzeln oder in Gruppen. Die Thuja lässt sich gut mit anderen Pflanzen kombinieren: Diese Heckenkonifere wird andere immergrüne oder laubabwerfende Bäume, Sträucher oder Pflanzen nicht leicht "verfluchen".

Welche Art von Thuja passt am besten in Ihren Garten?

Unser Online-Shop bietet eine Auswahl verschiedener Thuja-Sorten. Die Unterschiede zwischen den Thuja-Sorten sind recht gering. Schließlich handelt es sich um immergrüne Heckenkoniferen, so dass es auf den ersten Blick nur wenige Unterschiede zwischen den Arten des Lebensbaums gibt. Es gibt immer eine kleine Nuance im Grün der Blätter. Und die Arten unterscheiden sich auch in der Wachstumsgeschwindigkeit. Am größten sind die Unterschiede zwischen der Thuja occidentalis und der Thuja plicata. Diese erläutern wir Ihnen gerne. Auf diese Weise wissen Sie genau, welche Thuja-Art am besten in Ihre Gartenlandschaft passt, und es wird Ihnen viel leichter fallen, die richtige Heckenkonifere auszuwählen! Beide Arten, die Thuja occidentalis und auch die Thuja plicata, sind immergrüne Nadelbäume, die sich hervorragend für die Realisierung einer Sichtschutzhecke mit zeitlosem Aussehen eignen. Der größte Unterschied zwischen diesen beiden Thuja-Arten besteht darin, dass die Thuja plicata, auch Riesenlebensbaum genannt, sehr hoch werden kann. Wenn man also eine sehr hohe Hecke wünscht, eignet sich Thuja plicata sehr gut dafür. Hecken bis zu einer Höhe von 5 Metern sind sicherlich eine der Möglichkeiten mit Riesenlebensbaum. Die Thuja occidentalis bleibt in Heckenform bis zu einer maximalen Höhe von 3 Metern.

Thuja plicata wächst etwas schneller als Thuja occidentalis. Der Unterschied ist jedoch nicht groß: Der Riesenbaum wächst pro Jahr etwa 10 Zentimeter mehr als die Thuja occidentalis. Das dunkelgrüne, glänzende Laub aller Thuja-Arten verleiht Ihrem Garten ein natürliches und attraktives Aussehen. Thuja plicata hat im Allgemeinen etwas dunklere Blätter als Thuja occidentalis.

Zahlungsarten Zahlungsarten