Dreimasterblume

Page 1 of 1
Items 1 - 2 of 2

Die Dreimasterblume ist eine blühfreudige und dekorative Staude für jeden Garten.


Die aparte Staude gehört zur Familie der Commelinengewächse. Ihr botanischer Name lautet Tradescantia (nach dem englischen Botaniker John Tradescant). Die Tradescantia ist eine der seltenen Pflanzen mit einer dreieckigen Blütenform. Daher stammt auch ihr Name: Ein Dreimaster / Dreispitz war im 18. Jahrhundert eine dreieckige Kopfbedeckung für Herren. Die Staude stammt ursprünglich aus Nordamerika. In unseren Regionen ist sie eine beliebte Zierpflanze.

Die Pflanze Tradescantia ist mit ihren markanten Blüten ein wunderbarer Blickfang.


Dreimasterblumen sind auch wegen ihrer langen Blütezeit äußerst beliebte Stauden. Sie blüht von Mai bis in den September. In dieser Zeit produziert die Pflanze unablässig neue Blüten. Diese sind schalenförmig und werden zwei bis drei Zentimeter groß. Sie sind je nach Sorte blau, violett oder tief rot. Weiße Blüten besitzt die zauberhafte Tradescantia andersoniana 'Innocence'. Die Dreimasterblume `Innocence´ begeistert jeden Gärtner mit ihren weißen Blüten, die sich elegant von den grünen Laubblättern abheben.
Die sommergrüne Staude besitzt schmale, lineal geformte, grasartige Blätter in einem kräftigen Grün. Sie stehen wechselständig und sind ganzrandig. Die Blätter heben die Blüten in ihren jeweiligen Farben perfekt hervor. Zwar blühen die einzelnen Blüten lediglich wenige Tage, allerdings bildet die Staude ununterbrochen neue Blüten nach. Diese locken Bienen und andere Insekten an, die sich am Nektar und den Pollen laben. Nach der Blüte erscheinen Kapselfrüchte mit drei Kammern mit einem oder zwei Samen.

Wuchsform und Standort


Die Pflanze wächst aufrecht. Sie bildet in kurzer Zeit buschige, dichte Horste. Die Dreimasterblume wird zwischen 40 und 50 Zentimeter groß. Sie ist sommergrün und winterhart. Am besten wirkt die Dreimasterpflanze einer Gruppenpflanzung. Pro Quadratmeter sollten nicht mehr als vier bis sechs Stück gepflanzt werden. Was den Boden angeht, ist die Dreimasterblume unkompliziert. Sie kommt am besten mit einem nährstoffreichen Boden zurecht, der gleichmäßig feucht sein sollte. Staunässe sollten Sie bei der Wahl des Standortes vermeiden.

Die Tradescantia ist eine anspruchslose Beetschönheit mit Wildblumen-Charme.


Sie kommt mit einem sonnigen wie halbschattigen Standort zurecht und ist genügsam. Tradescantien schmücken Beete, Rabatten oder den Pflanzkübel. Am Teichrand oder im Wassergarten sieht die Garten Dreimasterblume geradezu hinreißend aus. Im Herbst ziehen sich die Tradescantien in ihre Wurzeln zurück. Dann können Sie die vertrockneten Triebe bis in Bodennähe zurückschneiden. Im Frühjahr treibt Tradescantia munter wieder aus.

Eine vielseitige Staude für tolle Beetkombinationen


Wenn Sie eine Tradescantia kaufen, haben sie zahlreiche Möglichkeiten, diese im Garten zu verwenden. Die Einsatzmöglichkeiten sind vielfältig! Toll sieht die Dreimasterblume im Staudenbeet in Rabatten oder auf Freiflächen aus. Sie liebt Wasserränder und wird übrigens von Schnecken weitestgehend verschmäht. Wenn Sie möchten, können Sie die Staude auch als praktische Wegbegrenzung in einem naturnahen Garten einsetzen. Auch im Pflanzkübel schmückt sei Balkon oder Terrasse. Sie können die Pflanze mit vielen anderen Stauden wie zum Beispiel mit Frauenmantel, Iris oder Taglilien kombinieren. Ihrer Fantasie sind kaum Grenzen gesetzt. Auch neben niedrig wachsenden Ziergräsern sieht die Tradescantia zauberhaft aus. Die Garten Dreimasterblume sollte in keinem Garten fehlen!

Zahlungsarten Zahlungsarten