Hartriegel

Page 1 of 1
Items 1 - 4 of 4


Herkunft und Verbreitung Der Hartriegel

Der Hartriegel gehört zur Familie der Hartriegelgewächse. Die insgesamt über 50 Arten kommen vorwiegend in gemäßigten Breiten vor. Doch auch in den Subtropen sind sie zu finden. Verbreitet ist der Hartriegel in Nordamerika, Europa und Ostasien. Die Kornelkirsche und der Blutrote Hartriegel sind auch in Deutschland heimisch. Diese beiden Arten lieben lehmige, nähr- und kalkstoffreiche Böden. Die Kornelkirsche braucht zudem Wärme und viel Licht.

Wichtige Gehölzgattungen für die Gartengestaltung

Hartriegel sind im Allgemeinen mittelgroße Sträucher oder kleine Bäume, deren Blätter sich im Herbst, je nach Art leuchtend gelb bis intensiv rot färben. Der Blumenhartriegel zählt zu den schönsten Blütengehölzern. Die eigentlichen Blüten werden von cremeweißen Hochblättern umgeben. Die orangeroten, himbeerähnliche Scheinfrüchte entwickeln sich aus den Blütendolden. Sie können bis zu 2 cm Durchmesser erreichen. Die Cornuskousa blüht je nach Standort von Mai bis Juli. Am besten wird der Blumenhartriegel in Einzelstellung gepflanzt. Auf diese Weise kann er seine schönen Kronen bestens entfalten. Sie eignen sich jedoch auch für die Gruppenbepflanzung, sind beliebte Rhododendronbegleiter und können auch in frei wachsende Hecken gut integriert werden.

Die Cornus mas passt wunderbar in Natur- und Waldgärten, er ist als Vogelschutzgehölz sehr gefragt. Auch im japanischen Garten findet die Cornuskousa ihren dekorativen Platz. Cornus mas verzaubert im Frühling mit seiner gelben Blütenpracht und ist außerdem bei Bienen sehr beliebt. Die Kornelkirsche ist zudem ein sehr gefragtes Wildobst, da die Steinfrüchte viel Vitamin C enthalten und sich auch gut zu Saft und Marmelade verarbeiten lassen. Die Früchte sind im September voll ausgereift und können gut geerntet werden. Ein weiteres Highlight ist die leuchtende Herbstfärbung der Kornelkirsche, sowie ihre dekorative Baumrinde.

Pflege und Standort Der Hartriegel

Ein japanischer Hartriegel gilt insgesamt als sehr robust und pflegeleicht. Bei anhaltender Trockenheit sollte der Strauch im ersten Jahr nach der Pflanzung immer wieder gegossen werden. Wird der Strauch im Wurzelbereich vom Umgraben verschont, entwickelt er sich in den kommenden Jahren immer prächtiger und blütenreicher. Das Gehölz bevorzugt einen sonnigen bis halbschattigen, geschützten Platz. Am besten gedeiht die Pflanze auf sandigem, leicht saurem Boden. Der Blütenhartriegel sollte eigentlich gar nicht geschnitten werden, da sie von Natur aus eine schöne Krone haben.

Fazit: Wenn Sie eine Kornelkirsche kaufen, haben Sie ein wunderschönes, dekoratives Gartengehölz mit leuchtenden Blüten, interessanten und verwendbaren Früchten, sowie einer traumhaft schönen Herbstfärbung. Die Pflanze ist ein anpassungsfähiger, robuster Blickfang für jeden Garten. In Natur- und Wildgärten haben Bienen, Hummeln und Vögel eine besondere Freude an diesem Strauch.

Zahlungsarten Zahlungsarten