Wolfsmilch

Seite 1 von 1
Artikel 1 - 2 von 2

Euphorbia Arten sind wunderschöne Stauden mit Wildblumen-Charme.

Das Wolfsmilchgewächs ist nahezu weltweit heimisch. Es gibt mehr als 2200 Arten, die in unterschiedlichen Vegetationszonen und bis in eine Höhe von 2.300 Meter vorkommen. Euphorbia gibt es als Staude mit einer Höhe von rund 1,50 Meter, als Busch oder Bodendecker. Was typisch für das Wolfsmilchgewächs ist, sind die lange Blütezeit und die außergewöhnlichen Blüten. Das Farbspektrum reicht von grünlich, grün-gelb, orange bis rot. Das Wolfsmilchgewächs ist eine beliebte Zierpflanzen, die Beete, Rabatten, Steingärten und Pflanzkübel schmückt. Die Bezeichnung "Wolfsmilch" leitet sich vom weißlichen, leicht ätzenden Pflanzensaft ab.

 

Die markanten Blüten von Euphorbia Pflanzen

Das Besondere am Wolfsmilchgewächs sind die außergewöhnlichen Blüten und die lange Blütezeit. Sie dauert oft mehrere Monate und reicht von Mai bis August. Botanisch gesehen handelt es sich bei den Blüten der Euphorbia nicht um Kronblätter, sondern um Hochblätter. Sie wirken blütenartig und stehen meist zu zweit in Trugdolden. Aus den Scheinblüten der Euphorbia Arten bilden sich runde Kapselfrüchte. Die Spaltfrüchte öffnen sich explosionsartig bei Vollreife im Hochsommer. Dabei werden die Samen meterweit herausgeschleudert.

Nicht nur die Blüten, auch die Laubblätter der Euphorbia Arten variierten je nach Art. Sie sind mal rund, lanzenförmig oder walzenförmig. Sie sind grün oder graugrün und stehen wechselständig, gegenständig oder in Wirteln an den Trieben.

 

Euphorbia - vielseitig, unkompliziert und dekorativ

Euphorbia wachsen in der Regel aufrecht. Es gibt allerdings auch Bodendecker und buschige Wolfsmilch-Arten. Wolfsmilch schmückt Bauerngärten, naturnahe Gärten. Sogar in Steingärten, formalen Parkanlagen und modernen Stadtgärten setzt Euphorbia mit ihrer Blütenfülle und ihrer Blühfreudigkeit magische Akzente.

Einen tollen Anblick bietet Wolfsmilch mit violett oder blau blühenden Stauden wie Katzenminze oder Blauraute. Sie bilden einen aparten Farbkontrast. Am besten kommt die Wolfsmilch in einer Gruppenpflanzung zur Wirkung. Sie zieht alle Blicke magisch an. Die Blüten sind ein Tummelplatz für Schmetterlinge, Bienen, Hummeln und andere Insekten. Welche Sorte Sie auch wählen: Die Pflanze Wolfsmilch ist eine Bereicherung für Ihren Garten!

 

Die Walzen Wolfsmilch zählt zu den schönsten Sorten und zieht alle Blicke magisch an.

Die gelben Blüten dieser bodendeckenden Sorte erhalten durch die blaugrünen Laubblätter einen tollen Kontrast. Die Walzen Wolfsmilch wächst polsterartig. Sie erreicht eine maximale Höhe von 25 Zentimeter und wird bis zu einen halben Meter breit. Die Sprosse der bodendeckenden Sorte breiten sich kreisförmig aus. Die blaugrünen sukkulenten Laubblätter sind wintergrün und stehen walzenförmig dicht an dicht an den Trieben. Sie sind fleischig und werden bis zu vier Zentimeter lang. Die Blütezeit dauert von Mai bis in den Juni. Die Blütenstände mit den Hochblüten werden über zehn Zentimeter groß. Die Walzen Wolfsmilch bevorzugt einen kalkhaltigen, trockenen und gut durchlässigen Boden.

 

Der ideale Standort und Boden für Euphorbiapflanzen

Sie bevorzugen einen sonnigen bis halbschattigen Standort und einen gut durchlässigen Boden. Dieser kann mager oder sandig sein. Die Pflanze Wolfsmilch ist unkompliziert und äußerst anpassungsfähig. Wichtig ist, den Pflanzen ausreichend Platz im Beet zu lassen. Wolfsmilch ist in vielen Gartenbereichen einzusetzen und sieht auch am Teichrand hinreißend aus. Viele Arten der Wolfsmilch sind mehrjährig und winterhart. Im Herbst ziehen sich die Pflanzen zur Winterruhe zurück, um im Frühjahr wieder auszutreiben.

Zahlungsarten Zahlungsarten